Mittwoch, 15. November 2017

Wolkenschloss

Hallo ihr Lieben💕
Heute habe ich die Rezension zu meinem bisherigen Jahreshighlight für euch.
Viel Spaß beim Lesen📖💕

Allgemeine Informationen

Autorin: Kerstin Gier
Seitenzahl: 440
Verlag: Fischer JB
Preis: 20€
ISBN: 978-3-8414-4021-1

Inhalt

Die 17-jährige Fanny Funke ist Jahrespraktikantin im Grandhotel „Chateau Janvier“, welches wegen seiner hohen Lage auch als „Wolkenschloss“ bezeichnet wird. Dort muss sie in den verschiedensten Abteilungen arbeiten. Zur Zeit des Buches ist sie in der Kinderabteilung tätig. Tagsüber muss sie dort die Kinder der Hotelgäste betreuen. Diese machen es ihr aber nicht immer leicht. An einem Tag sind zwei von ihnen plötzlich verschwunden. Stundenlang lassen sie sich nicht finden. Einer der anderen Gäste, welcher Krimiautor ist, erzählt Fanny dann auch noch vom sogenannten Grandhotel Kidnapper, was in der Situation auch noch sehr hilfreich ist. Fanny ist sich jetzt unsicher, ob dieser wirklich existiert oder nur im Kopf des Autors...

Cover

Das Cover finde ich einfach toll. Es sind alle Hotelgäste und das Personal darauf abgebildet, sodass man während des Lesens die neuen Charaktere immer auf dem Cover suchen kann.
Das Hotel wurde in so schönen Details illustriert und jeder Gast passend zu seiner Identität entworfen, was einfach toll ist. Auf der Lesung von Kerstin Gier habe ich die Illustratorin getroffen. Sie hat erzählt, dass es eine unglaubliche Arbeit war, weil sie jeden Ziegelstein einzeln zeichnen musste und wenn sich etwas geändert hat, oft vieles nocheinmal machen musste, aber die Mühe hat sich gelohnt, denn das Cover ist einfach wunderschön.

Meine Meinung

Genauso wie die anderen Bücher von Kerstin Gier hat mich „Wolkenschloss“ wieder total begeistert. Das Buch ist eine super Mischung aus New Adult, Krimi und vielen weiteren Genres. Auf der Lesung meinte Kerstin Gier, dass man zwischen den Zeilen sogar etwas Fantasy lesen kann.
Das Buch ist unfassbar lustig und spannend. Ich liebe Kerstins Humor einfach. Sie kann sie komischsten Dinge in ihre Bücher einbringen und sie passen perfekt hinein. Ihre Ideen sind einfach hammermäßig. Beim Lesen denke ich mir immer wieder, wie man auf diese Ideen kommt. Sie sind einfach einmalig. Genauso wie Kerstin Giers Schreibstil. Ich liebe ihn einfach. Sie ist meine absolute Lieblingsautorin.
Fanny Funke, die Protagonistin, finde ich richtig sympathisch. Wenn sie vorkommt (was sie immer der Fall ist), passiert meistens etwas Lustiges. Sie ist eine wirklich starke Persönlichkeit, die sich von niemandem unterkriegen lässt. Auch wenn viele Leute im Hotel ihr das Leben schwer machen, schafft sie es immer gut aus den Situationen herauszukommen.
Abschließend kann ich einfach nur sagen, dass das Buch perfekt ist. Ich liebe es. So mitgerissen hat mich seit Langem kein Buch mehr.

Fazit

Das Buch ist ein Mustread. 5/5 Sterne
⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Dienstag, 24. Oktober 2017

Mystery Blogger Award


Ich wurde von der lieben Saskia von Saskias Welt der Bücher zum Mystery Blogger Award nominiert. Danke dafür!
Der Award wurde von Okoto Enigma erfunden und dient dazu andere Blogger und deren Blogs kennenzulernen.

3 Dinge über mich

  • Ich liebe es Sport zu machen. Besonders gerne tanze ich HipHop. Ich finde die Choreografien und Lieder auf die man HipHop tanzt einfach mega cool. Außerdem gehe ich sehr gerne mit meinen Freundinnen roller skaten. Wir machen dabei immer Kunststücke (unterschiedlichste Drehungen und Sprünge, Tanzchoreografien und vieles mehr). Das macht einfach unglaublich viel Spaß. Leider ist die Straße momentan oft nass, sodass wir nicht skaten können.
  • Mit meinen besten Freundinnen lache ich sehr viel und oft. Wir können einfach über alles lachen und Witze machen, egal wie dumm es auch ist.
  • Neben dem Lesen liebe ich es Serien zu suchten. Meine Lieblingsserien sind „Pretty Little Liars“, „Riverdale“, „Sherlock“ und „Once upon a Time“. OUAT schaue ich momentan und es ist einfach so spannend. Die Charaktere und die Handlung sind einfach total cool (Vor allem Peter Pan).

Die Fragen von Saskia

Warum habt ihr euch entschieden euer Hobby auf Instagram und co zu teilen?

Ungefähr ein Jahr bevor ich meinen Blog und meine Bookstagram Seite erstellt habe, habe ich Bookstagram entdeckt. Ich habe immer hin und her überlegt, ob ich mir auch eine Bücherseite erstellen soll und habe mich schließlich dafür entschieden. Über Bookstagram habe ich immer so viele tolle Bücher entdeckt, die ich sonst nie gelesen hätte.
Ich liebe es mich mit anderen über Bücher auszutauschen. Das ist auch der Hauptgrund für das Erstellen meiner Seite.

Was möchtet ihr als Blogger euren Abonnenten mitgeben? Was möchtet ihr mit den Posts und Beiträgen erreichen?

Ich möchte mich mit meinen Abonnenten hauptsächlich über Bücher austauschen. Mit meinen Posts teile ich meine Meinung über die Bücher, um andere zu motivieren die Bücher zu lesen. Oder wenn mir die Bücher nicht gefallen haben, ihnen davon abzuraten sie zu lesen.

Mit welchem/welcher Protagonist/in könnt ihr euch am meisten identifizieren?

Mit Hermine Granger aus Harry Potter. Schon als ich in der Grundschule war habe ich sie geliebt.
Wir haben viele gemeinsame Interessen. Während ich die Bücher gelesen habe, konnte ich mich sehr gut mit ihr identifizieren. Sie hat oft so gehandelt, wie ich es getan hätte.
Außerdem kann sie es gar nicht leiden, wenn sie schlechte Noten bekommt. Das ist bei mir genauso. In manchen Fächern (z.B. Chemie und Englisch) bin ich schon enttäuscht, wenn ich eine zwei habe, obwohl das eigentlich eine gute Note ist.

In welchem Genre lest ihr am liebsten und warum?

Fantasy. Ich liebe es, wenn Geschichten nicht real sind und man sich alles vorstellen kann, so wie man will. Wenn es Wesen, Orte, etc nicht gibt, hat man viel mehr Möglichkeiten sie sich vorzustellen. Ich lese richtig gerne Bücher in denen die Protagonisten Dinge können, die in echt unmöglich sind, weil man sich dann in die Personen hineinversetzen kann und alles sozusagen miterleben kann.

Beschreibe, an Hand von 10 Emojis, warum ihr so gerne lest und bloggt

🌎💭💜🙋🏼👁📖🇬🇧😍😭😱

Meine beliebtesten Blogposts

Ich nominiere

Eure Fragen

  • Warum habt ihr mit dem Lesen begonnen?
  • Welches Buch hat euch zum Lesen gebracht?
  • Wie seid ihr auf Bookstagram gestoßen?
  • Habt ihr Lieblingsautoren? Wenn ja wen und warum?
  • Lest ihr nur auf deutsch oder auch auf anderen Sprachen?

Regeln

  1. Nenne den Schöpfer des Awards und setze einen Link auf den Blog
  2. Platziere das Award Logo oder Bild in deinem Post
  3. Danke der Person, die dich nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Post
  4. Erzähle drei Dinge von dir selbst
  5. Beantworte die Fragen des Nominierenden
  6. Nominiere selbst 10-20 Blogger
  7. Frage deine Nominierten 5 originelle Fragen deiner Wahl
  8. Teile 5 Links zu deinen besten Blogposts
  9. Benachrichtige deine Nominierten, indem du in ihrem Blog kommentierst

Ich hoffe ihr hattet Spaß beim Lesen!💕📖

Freitag, 20. Oktober 2017

Pretty Little Liars

Allgemeine Informationen

Schauspieler: Lucy Hale, Ashley Benson, Sasha Pieterse, Troian Bellisario, Shay Mitchell
Staffeln: 7
Dauer: 2010-2017

Inhalt

Aria, Alison, Hanna, Spencer und Emily leben in Rosewood, einer kleinen Vorstadt von Philadelphia. Sie sind die besten Freundinnen und gleichzeitig die beliebtesten Mädchen der Schule. Eines Nachts während einer Pyjamaparty verschwand Alison, die inoffizielle Anführerin der Clique.
Ein Jahr später wird Ali immer noch vermisst. Die anderen vier Mädchen erhalten plötzlich anonyme Nachrichten von einer Person namens "-A" und "-A" kennt alle ihre Geheimnisse, die nur Alison kannte.
Doch noch am selben Abend wird Alis Leiche gefunden. Die Nachrichten hörten jedoch nicht auf. Die Mädchen bekamen Angst: Wenn "-A" nicht für Alison steht, kennt jemand anderes ihre dunkelsten Geheimnisse.

Meine Meinung


Die Serie hat mich von Anfang an gefesselt. Die Geschichte ist einfach so spannend, dass man einfach nicht aufhören will zu schauen. Die Mädchen sind so mutig und beweisen in fast jeder Folge echte Freundschaft. Die Liebesgeschichten sind auch alle so schön. Ezria, Haleb, Spoby,... sie sind einfach alle mega süß.

Aria ist mein Lieblingscharakter, weil sie mir relativ ähnlich ist. Wir beide lieben das Lesen, Zeichnen/Malen und Schreiben. Außerdem finde ich gut, dass sie für ihre Beziehung mit Ezra kämpft und nicht aufgibt, nur weil es gerade mal kompliziert ist.
Hanna ist mir auch sehr sympathisch. Sie hat immer so lustige und coole Zitate („Jenna kann uns nicht hören. Sie ist blind" ). Sie zeigt uns, dass wir so sein sollen wie wir sind und uns nicht verstellen sollen. Ich finde, das ist eine wirklich wichtige Botschaft.
Alison mag ich sehr gerne. Sie kann super nett, aber auch manipulativ und gemein sein. Es gibt so viele verschiedene Seiten an ihr, dass es schwer ist, ihr Wahres-Ich zu erkennen. Ich finde ihre „bitchige“ Art aber irgendwie cool. Sie zeigt allen, dass sie stark ist und gibt vor jemand anders zu sein, weil sie Angst hat nicht akzeptiert zu werden.

Fazit

Pretty Little Liars ist die erste Serie, die ich so richtig durchgesuchtet habe. 5/5 Sterne

Ruht das Licht


Allgemeine Informationen

Autorin: Maggie Stiefvater
Seitenzahl: 397
Verlag: Script 5
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Preis: 18,90€
ISBN: 978-3-8390-0118-9

Inhalt

Nachdem Grace und Isabel Sam endgültig von seinem Wolfsdasein befreit haben, ist Graces Welt wieder in Ordnung. Jetzt kann sie immer und überall mit Sam hingehen ohne sich um ihn sorgen zu müssen. Kurz nachdem die beiden ein normales Leben begonnen hat, bemerkt Grace, dass die Wölfe nach ihr rufen. Obwohl sie damals von ihrem Wolfsbiss geheilt wurde, denkt sie, dass sie sich bald verwandeln wird. Ihr geht es jetzt jeden Tag schlechter.
Eines Tages ist es dann soweit: Grace verwandelt sich in einen Wolf. Daraufhin ist Sam und Isabel klar, dass das Heilmittel nicht für immer wirkt sondern nur um die fünfzehn Jahre. Die beiden begeben sich auf die Suche nach einem neuen, wirkungsvolleren Heilmittel.

Cover

Das Cover ist echt schön gestaltet. Im Internet ist es mir sofort ins Auge gesprungen. Die relativ schlichte Gestaltung gefällt mir wirklich gut. Auch die Muster im Hintergrund finde ich sehr passend. Ebenso wie die Schriftart.

Meine Meinung

Da mir der erste Teil sehr gut gefallen hat, ist es mir nicht schwergefallen wieder in das Buch reinzukommen. Die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil, durch den mir das noch besser gelungen ist.
Die Handlung finde ich von der Idee her auch sehr gut. Sie ist zwar im Großen und Ganzen der aus dem ersten Teil sehr ähnlich, aber anfangs stört das nicht wirklich. Ab der Hälfte finde ich es allerdings dann etwas langweilig. Wie man bei der Inhaltsangabe in der Rezension sehen kann, passiert in dem Buch nicht so wirklich viel. Es gibt schon immer wieder spannende Stellen, aber die halten oft nicht lang an. Es passiert relativ dasselbe wie in Band eins, nur dass Sam und Grace Rolle getauscht haben.
Sam und Grace finde ich von den Personen her immer noch sehr sympathisch. Ich kann mich (besonders in Grace) gut hineinversetzen, was ich sehr wichtig finde. Schade finde ich nur, dass sie immer so fies zu ihren Eltern ist. Einerseits kann ich sie wirklich verstehen, aber sie sind dennoch ihre Eltern.
In Band zwei gibt es einen neuen Charakter: Cole. Ich finde ihn und Isabel zusammen echt total süß, vor allem weil sie beide nicht einsehen wollen, dass sie total ineinander verliebt sind. Die Stellen, an denen man etwas über Coles Vergangenheit erfährt, mag ich aber überhaupt nicht.

Fazit

Insgesamt handelt es sich um ein gutes Buch. 3,5/5 Sterne

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Frankfurter Buchmesse 2017

Guten Tag💕
Heute habe ich endlich Zeit den Blogpost zur FBM zu schreiben

Am Samstag waren wir pünktlich um neun Uhr beim Messegelände. Drinnen mussten wir kaum anstehen und auch die Rucksackkontrolle ging super schnell. Zuerst sind wir dann in Halle 3.0 gegangen, wo ich mich mit der lieben Lisa von Buecherzauber01 getroffen habe.
Danach sind wir erstmal ein bisschen durch die Halle gelaufen und haben ganz viele Leseproben, Lesezeichen und Postkarten mitgenommen.
Ungefähr eine Stunde bevor die Signierstunde bei Mona Kasten begonnen hat, haben wir uns auf den Weg in Halle 3.1 gemacht. Dort haben wir Mona ganz schnell gefunden Und gesehen, dass sie schon signiert hat. Wir hatten Glück, dass wir kaum anstehen mussten.

Danach sind wir wieder in die andere Halle gegangen und haben uns nach neuen Büchern umgeschaut. Es gab so viele Bücher, die ich noch nie gesehen habe und die sich richtig gut anhören, dass meine Wunschliste jetzt doppelt so lang ist. Besonders angesprochen haben mir die Bücher vom Drachenmondverlag, weil ich Fantasy einfach liebe.
Zu Teri Terry sind wir ebenfalls früher gegangen. Auch sie hat schon signiert und es standen nur zwei Leute vor uns. Ich habe mich riesig über das Autogramm von ihr gefreut, da sie eine meiner Lieblingsautoren ist und ihre Geschichten so spannend und einzigartig sind.


Dann haben wir erst einmal eine Mittagspause gemacht, da uns unsere Füße und Rücken vom Laufen und Büchertragen schon total weh getan haben. Dazu haben wir uns nach draußen in den Hof gesetzt, was sehr schön war, weil die Sonne geschienen hat.
Unser nächstes Ziel war Jennifer L. Armentrout. Als wir bei ihr ankamen, standen allerdings schon so viele Leute an, dass die Schlange schon geschlossen war. Das war echt schade, denn die Lux-Reihe von ihr ist echt gut und ich hätte „Obsidian“ gerne signiert gehabt. Nachdem Jennifer die Signerstunde begonnen hat, haben wir noch Fotos von ihr gemacht.
Danach sind wir direkt zu Cassandra Clare gegangen. Dort standen die Leute allerdings schon zwei Stunden vor Beginn über den gesamten Hof verteilt. Wir haben noch kurz ihrem Interview zugehört, sind dann aber wieder rein gegangen, um Bücher anzuschauen.
Zum Schluss kam mein persönliches Highlight: Das Bookstagramtreffen. Es war einfach schön andere Bookstagrammer zu treffen und sich mit euch zu unterhalten. Wir haben uns alle super verstanden, da wir ähnliche/gleiche Interessen haben. Außerdem war es toll herauszufinden wer hinter den vts steckt. Ein paar Namen kannte ich, aber durch das Treffen habe ich auch so viele neue schöne Seiten kennengelernt.

Zum Schluss habe ich dann noch einige Bücher gekauft. Um genau zu sein sechs Stück, aber da das meine erste Buchmesse war, ist die Anzahl okay.

Sonntag, 15. Oktober 2017

Mind Games

Guten Tag💕
Heute rezensiere ich Mind Games für euch.
Viel Spaß beim Lesen📚

Allgemeine Informationen

Autorin: Teri Terry
Seitenzahl: 459
Verlag: Coppenrath
Genre: Science Fiction
Preis: 17,95€
ISBN: 978-3-649-66712-4

Inhalt

Alle in Lunas Welt sind durchgehend online. Sie ist eine der Einzigen, die das System verweigern. Als sie jedoch von PareCo zu dem Test eingeladen wird, ist es für sie fast unmöglich sich nicht einzuloggen.
Auf dem Testgelände lernt sie Gecko, einen Silberhacker, kennen. Er klärt sie darüber auf, dass Luna PareCo und dessen System auf keinen Fall vertrauen darf. Nach einigen Besuchen der virtuellen Welt begreift Luna, dass Gecko Recht hat und beginnt gegen die Organisation vorzugehen. Währenddessen erfährt sie Dinge über ihre Familie von denen sie nicht einmal geahnt hätte...

Cover

Das Cover passt mit seinen Mustern und Farben super zum Buch. Die Kombination aus lila und blau gefällt mir echt gut. Der Titel, welcher in weiß in der Mitte steht, sticht aus dem Rest des Covers heraus, sodass er einem als erstes auffällt.

Meine Meinung

Da ich die anderen Bücher von Teri Terry geliebt habe, müsste ich unbedingt "Mind Games" lesen. Das Buch hat mich auch nicht enttäuscht. Die Geschichte von Luna ist total spannend und etwas komplett anderes als andere Bücher. Es passiert einfach durchgehend etwas aufregendes und spannendes, sodass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen will. Luna muss so viele wichtige Entscheidungen treffen, sodass man mitfiebert, ob diese richtig sind. 
Luna als Person mag ich echt gerne. Sie erinnert mich sehr an Luna Lovegood aus Harry Potter, von der sie auch ihren Namen hat. Man merkt ihr an, dass sie oft unsicher ist, was ihre Entscheidungen angeht, weil sie noch nie wirklich etwas mit der virtuellen Welt und PareCos System zu tun hatte. Dafür schlägt sie sich aber echt gut. In dem Buch wird ihr Leben mehrmals völlig durcheinander gebracht, doch sie schafft es immer wieder Ordnung hineinzubringen, auch wenn das manchmal etwas länger dauert. Was ihre Situation noch verkompliziert, ist, dass sie nicht weiß, wem sie vertrauen kann und wem nicht. Auch in den schwierigsten Situationen behält sie einen klaren Kopf und das ist das, was mir an ihr besonders gut gefällt.

Fazit

Das Buch kann ich jedem empfehlen, dem die anderen Bücher der Autorin gefallen haben. 4/5 Sterne
⭐️⭐️⭐️⭐️

Sternwärts

Allgemeine Informationen

Autorin: Jenna Strack
Seitenzahl: 125
Genre: New Adult
Preis: 7,99€
ISBN: 978-1973859321

Inhalt

Mein Name ist Anh. Ich bin siebzehn plus drei Jahre alt und habe in meiner holprigen Zeit in dieser Welt schon so einiges erlebt. Ich dachte, danach würde Ruhe einkehren. Ich habe wirklich lange gekämpft und mich gefreut, mal abschalten zu können.
Tja, leider wird daraus nichts. Ehrlichgesagt habe ich mich noch nie so gestresst gefühlt wie in diesem Moment.
Laut der auf ihren Namen ausgestellten Sterbeurkunde müsste die 17-jährige Anh tot sein - stattdessen spielt sie seit drei Jahren Schutzengel für Leute, die so verzweifelt sind, dass sie ihrem Leben ein Ende setzen wollen. Dieser Job ist ganz schön anstrengend, vor allem, wenn einen niemand sehen oder hören kann. Doch dann trifft Anh auf Jona, der ihre Geschichte umschreibt...

Cover

Das Cover ist einfach unglaublich schön. Ich liebe Cover in dem Stil. Es gibt so viele kleine Details und es passt perfekt zum Buch. Das Bild, das verwendet wurde, gefällt mir extrem gut.

Meine Meinung

Das Buch ist einfach wunderschön. Jenna schreibt in „Sternwärts“ über eine Krankheit, die oft unterschätzt wird: Depressionen. In meiner Klasse ist jemand, der mal unter Depressionen gelitten hat, weshalb ich mich etwas damit auskenne. Ich finde es wirklich wichtig, dass man über Depressionen und deren Folgen aufgeklärt ist, das durch „Sternwärts“ definitiv gelingt. Natürlich weiß man dann nicht alles darüber, aber einiges.
Anh, die Protagonistin, mag ich total gerne. Sie ist so lustig und hat immer Witze auf Lager. Dadurch ist sie mir echt sympathisch. Ihre Art gefällt mir echt gut und dass sie immer und viel redet. Außerdem ist sie ein genauso großer Harry Potter Fan wie ich.
Die Geschichte hat mich echt berührt, weil sie wirklich schön und schrecklich zu gleich war. Schön, weil Jennas Schreibstil einfach mega ist und ich Anh einfach toll finde und schrecklich, weil ich es echt schlimm finde, dass es Leute gibt, die ihr Leben beenden wollen. 

Fazit

Das Buch ist einfach wunderschön und traurig zugleich. 5/5 Sterne
⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Wolkenschloss

Hallo ihr Lieben💕 Heute habe ich die Rezension zu meinem bisherigen Jahreshighlight für euch. Viel Spaß beim Lesen📖💕 Allgemeine In...