Freitag, 30. Juni 2017

Die Bestimmung

Allgemeine Informationen

Autorin: Veronica Roth
Seitenzahl: 475
Verlag: Goldmann
Preis: 9,99€
ISBN:

Inhalt

Was ist deine Bestimmung? Wo gehörst du hin? Was, wenn deine Wahl den Tod entscheiden könnte? Beatrice muss sich entscheiden...
Altruan - Die Selbstlosen. Candor - die Freimütigen. Ken - die Wissenden. Amite - Die Friedfertigen. Und Ferox - die Furchtlosen.  In fünf Fraktionen wurde die Welt nach dem letzten großen Krieg aufgeteilt, und für eine davon muss sich Beatrice entscheiden. Doch der geheime Eignungstest, den sie wie alle 16-jährigen durchläuft, zeigt ein gefährliches Ergebnis: Sie ist eine Unbestimmte - und Unbestimmte gelten als Gefahr für die Gemeinschaft. Beatrice sucht Schutz bei den wagemutigen Ferox, stellt sich der harten Aufnahmeprüfung. Und gerät außerdem ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben bedroht, sondern auch das all derer, die sie liebt...

Cover

Das Cover ist jetzt  nicht eins meiner Lieblingscover, aber es gefällt mir ganz gut. Man erkennt auf den ersten Blick, dass es sich um ein Fantasy- bzw. ein Science-Fiction Buch handelt. Die Schrift in der der Titel geschrieben ist, passt auch gut zum Buch.

Meine Meinung

Gleich zu Beginn steigt das Buch direkt in die Handlung ein. Es ist von Anfang an spannend. Als Tris am Tag der Bestimmung die Ferox wählt, geht das Buch erst so richtig los. Nach dem Bestehen der ersten Mutprobe lernt Tris Christina kennen. Die beiden verstehen sich von Anfang an sehr gut. Christina ist mir mega sympathisch. Sie ist neben Tris meine Lieblingsperson. Ihr Charakter gefällt mir richtig gut.
Nachdem Tris dann vom Dach gesprungen ist, trifft sie zum ersten Mal Four, ihren Ausbilder. Jetzt müssen die neuen Ferox trainieren (Stärke, Kampf, Ängste überwinden,... ). Mit der Zeit verlieben sich Tris und Four ineinander. Ihre Liebesgeschichte gefällt mir nicht so gut. Im ersten Band ist sie noch ganz schön, aber in den weiteren einfach nur noch nervig. Ehrlich gesagt frage ich mich, wie die beiden es so lange miteinander ausgehalten haben, weil sie meiner Meinung nach nicht wirklich zusammen passen.
Die Protagonistin Tris mag ich echt gerne. Sie ist mir sympathisch und ich kann ihre Entscheidungen nachvollziehen. Da sie früher eine Altruan war, achtet sie auch auf die anderen, was nicht viele Ferox tun. Four hingegen mag ich nicht so gerne. Manchmal ist er nett und sympathisch, aber dann muss er die Szene zerstören und den "Ausbilder" raushängen lassen. Wenn ihm etwas nicht passt, z.B. Tris etwas tut was er nicht gut findet, droht er die ganze Zeit ihre Beziehung zu beenden. Das ist extrem nervig.
Veronica Roths Schreibstil gefällt mir ganz gut. Es ist jetzt nicht mein Lieblingsschreibstil, aber man kommt mit dem Lesen super schnell voran und er ist schön zu lesen.

Fazit

Das Buch hat mir echt gut gefallen. Jeder der die Tribute von Panem liebt, sollte auch mal die Bestimmung lesen. 4/5 Sterne
⭐️⭐️⭐️⭐️

Freitag, 23. Juni 2017

The sun is also a star

Allgemeine Informationen

Autorin: Nicola Yoon
Seitenzahl: 394
Verlag: dressler
Preis: 19,99€
ISBN: 978-3-7915-0032-4

Inhalt

Tatsache ist: Ich glaube nicht an Magie
Tatsache ist: Wir sind magisch
Als Daniel und Natasha sich zufällig in New York kennenlernen, verknallt Daniel sich sofort in das jamaikanische Mädchen. Doch Natasha glaubt nicht an so etwas albernes wie Liebe auf den ersten Blick. Daniel setzt alles daran, sie davon zu überzeugen, dass das was sie spüren, wirklich Liebe ist. Ihm bleibt dafür nur ein einziger Tag - denn Natasha soll noch am selben Abend abgeschoben werden. So viele Dinge mussten geschehen, so viele Zufälle passieren, damit ausgerechnet diese beiden zu genau dieser Zeit an genau diesem Ort aufeinandertreffen. Kann es da wirklich sein, dass das Schicksal Ihnen nur einen einzigen Tag schenkt?

Cover

Ich liebe das Cover. Es ist so wunderschön und passt perfekt zum Titel. "The sun is also a star" bedeutet übersetzt "Die Sonne ist auch ein Stern", was perfekt zum Cover passt, da die "Fäden" die Form von einem Stern haben. Auch die farbliche Gestaltung gefällt mir sehr gut. Der Übergang von orange, über rosa/pink, zu lila sieht richtig toll aus. Auch die Art, wie der Titel aufs Cover geschrieben wurde, finde ich eine tolle Idee.

Meine Meinung

Das Buch ist so wunderschön. Es handelt sich definitiv um eine der besten Liebesgeschichten, die ich je gelesen habe. Sie ist so toll beschrieben, einzigartig und einfach toll.
Gleich zu Beginn erfährt man etwas über das Leben der Charaktere. Natasha ist Jamaikanerin und hält sich illegal in Amerika auf. Am Tag bevor sie abgeschoben wird lernt sie Daniel kennen. Es gelingt Daniel Natasha davon zu überzeugen, dass sie zusammen einen Kaffee trinken gehen und damit beginnt ihre Geschichte. Die beiden führen humorvolle, schöne, aber auch ernste Gespräche miteinander. Natasha gibt Daniel bis zum Abend Zeit dafür, dass er es schafft, dass sie sich in ihm verliebt. Es gelingt ihm und die beiden verbringen einen tollen Tag zusammen. Leider hat diese Liebesgeschichte kein Happy end.
Die Protagonisten des Buches sind mir mega sympathisch. Ich liebe Natasha's Charakter. Sie interessiert sich für Naturwissenschaften und versucht oft, das was Daniel gesagt hat mit der Wissenschaft zu widerlegen. Dadurch werden die Stellen im Buch lustig.
Daniel ist mir auch echt sympathisch. Er ist leidenschaftlicher Dichter. Die Szenen in denen Natasha schlecht über Dichtung redet sind immer so humorvoll gestaltet.
Nicola Yoon's Schreibstil ist toll. Sie gehört definitiv zu einer meiner Lieblingsautorinnen. Mir gefällt es auch, dass sie die Kapitel nicht so lang macht und deshalb oft die Sichten wechselt. Außerdem baut sie oft Kapitel ein, in denen sie chemische oder physikalische Begriffe erklärt.

Zitate

-Die Halbwertszeit einer Substanz ist die Zeitspanne, innerhalb derer die Substanz die Hälfte ihres ursprünglichen Wertes verliert. In der Liebe beschreibt sie die Zeitspanne, innerhalb derer die Liebenden nur noch die Hälfte dessen fühlen, was sie einmal gefühlt haben.
-"Die meisten Gedichte, die ich kenne handeln von Liebe, Sex oder den Sternen. Ihr Dichter seid besessen von Sternen. Flammende Sterne, Sternschnuppen, verglühende Sterne." (-Natasha)
"Sterne sind wichtig", sage ich (Daniel) lachend.
"Sicher, aber warum gibt es nicht mehr Gedichte über die Sonne? Die Sonne ist auch nur ein Stern, und zwar unser wichtigster. Das allein sollte doch ein oder zwei Gedichte wert sein." (-Natasha)

Fazit

Es handelt sich um ein wunderschönes Buch, das ich jedem empfehlen kann. 5/5 Sterne
⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Dienstag, 13. Juni 2017

Obwohl es dir das Herz zerreißt

Allgemeine Informationen

Autorin: Jenny Downham
Seitenzahl: 479
Verlag: cbt
Preis: 14,99€
ISBN: 978-3-570-16448-8

Inhalt

Als Katie ihrer Großmutter Mary das erste Mal begegnet, ist Marys Gedächtnis schon in Auflösung begriffen. Dass die alte Dame auch noch bei Katie und deren Mutter Caroline einzieht, ist ein Schock - herrschte doch jahrelang Funkstille zwischen Mary und Caroline. Katie jedoch fühlt sich ihrer Großmutter verbunden. Sie beginnt, Marys Erinnerungen aufzuschreiben, und bringt damit einen Stein ins Rollen...

Cover

Das Cover hat mich sofort angesprochen. Es ist sehr schön gestaltet und Türkis ist eine meiner Lieblingsfarben. Auch die Schriftart, in der der Titel geschrieben st, gefällt mir gut.

Meine Meinung

Leider hat mir das Buch nicht so gut gefallen, weshalb ich es abgebrochen habe. Ich fand die Geschichte von Anfang an etwas langweilig und alles hat sich etwas hingezogen.
Katie, die Protagonistin, ist mir schon (relativ) sympathisch, aber irgendetwas an ihr stört mich. Ich kann nicht genau sagen, was es ist, aber irgendwie kann ich mich nicht in sie hineinversetzen.
Der Schreibstil von Jenny Downham gefällt mir gut. Er war meine einzige Motivation das Buch weiterzulesen. Das einzige was mir daran nicht gefallen hat, war, dass das Buch nicht aus der Ich-Perspektive geschrieben ist. 
Ich denke, dass ich dem Buch in einem halben oder einem Jahr nocheinmal eine Chance geben werde, da es mich jetzt leider nicht so begeistern konnte.

Fazit

Die Idee von dem Buch fand ich gut, aber das Buch leider nicht so. Wegen des guten Schreibstils bekommt das Buch von mir 2/5 Sterne.
⭐️⭐️

Dienstag, 6. Juni 2017

Mein Herz ist eine Insel

Allgemeine Informationen

Autorin: Anne Sanders
Seitenzahl: 378
Verlag: blanvalet
Preis: 14,99€
ISBN: 978-3-7645-0593-6

Inhalt:

Eine kleine Insel an der Westküste Schottlands und ein Geheimnis, das alles verändert...
Isla Grant ging es schonmal besser. Ohne Wohnung und ohne Job bleibt ihr keine andere Wahl, als nach Hause zurückzukehren, nach Bailevar, eine winzige Insel an der rauen Westküste Schottlands. Und das, obwohl sie kaum Kontakt zu ihrer Familie hat. Als sie auch noch ausgerechnet ihre Jugendliebe Finn wiedertrifft, sind alle unliebsamen Erinnerungen zurück. Ihr einziger Lichtblick ist die alte Dame Shona, die wie kein anderer Geschichten erzählt, besonders gerne die Legende der verschwundenen Insel. Doch schon bald erkennt Isla, welch tragisches Geheimnis Shona zu verbergen versucht. Und auch ihre eigene Vergangenheit holt Isla unaufhaltsam ein...

Cover

Das Cover ist schön sommerlich und erinnert an Urlaub. Es passt perfekt zum Titel und zum Inhalt. Wenn man das Cover sieht bekommt man sofort Lust auf Urlaub. Die gestreiften Kissen deuten auch nochmal auf die Themen "Meer" und "Insel" hin, welche in dem Buch eine große Rolle spielen. Insgesamt ist das Cover schön gestaltet.

Meine Meinung

Ich habe das Buch gelesen, weil das Cover mich sofort angesprochen hat, als ich es beim Bloggerportal entdeckt habe. Ich musste sofort an Urlaub denken.
Der Schreibstil von Anne Sanders ist toll. Man kann das Buch super schnell und fließend lesen und es ist schön es das Bich zu lesen. Man bekommt sofort ein Ferienfeeling.
Das Buch beginnt damit, dass Isla auf die Insel Bailevar und damit zu ihrer Familie zurückkehrt, welche sie jahrelang nicht mehr gesehen hat. Die Reaktion ihrer Familie ist aber nicht ganz so toll. Ihr Vater ist (fast das ganze Buch lang) nicht so gut auf Isla zu sprechen. Klar, es ist verständlich, dass er wütend ist, dass Isla sich nie gemeldet hat, aber andererseits müsste er sich doch auch freuen sie zu sehen. Ihre Brüder, Will und Kyle, reagieren relativ erfreut auf Islas Rückkehr.
Besonders gefallen haben mir die Szenen zwischen Isla und Shona. Shona ist eine herzliche, alte Frau, die gerne Geschichten erzählt. Sie ist nett zu jedem. Besonders mag ich an ihr, dass sie sich immer für den neusten Klatsch und Tratsch interessiert. Die Autorin hat auch so einen bestimmten Humor in die Szenen mit Shona reingebracht.
Obwohl Isla sich anfangs nicht freut ihre Jugendliebe Finn wieder zusehen, nähern sich die beiden im Laufe des Buches wieder an. Ich finde die Lovestory der beiden schön, aber sie ist nichts im Vergleich zu anderen Liebesgeschichten. Sie ist zwar wirklich schön erklärt und so, aber trotzdem konnte sie mich nicht wirklich packen.
Außerdem finde ich, dass in dem Buch nicht so wirklich viel passiert ist. Es war nicht langweilig, aber es gab kaum Handlung oder Spannung. Gegen Ende hin als "die Bombe platzt" wurde es kurzzeitig spannend, aber die Spannung hat nicht so lange angehalten.

Fazit

Insgesamt kann man trotz der Kriterien sagen, dass es sich um ein gutes Buch handelt. 3/5 Sterne
⭐️⭐️⭐️

Paper Palace

Allgemeine Informationen

Autor: Erin Watt
Seitenzahl: 407
Preis: 12,99€
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-06073-8

Inhalt

Diese Royals stehlen dir dein Herz...
Kaum haben Ella und Reed sich wieder gefunden, werden sie erneut getrennt - und dieses Mal steht Reeds Leben auf dem Spiel! Ist er nun endgültig zu weit gegangen? Ist ihm sein aufbrausendes Temperament zum Verhängnis geworden? Ella ist eine Kämpferin. Sie ist bereit, alles zu tun, um Reed zu schützen und den Royals zur Seite zu stehen. Doch dann wird sie plötzlich von ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt. Ella muss feststellen, das ihr Leben eine einzige Lüge war. Wird ihre Liebe daran zugrunde gehen? Oder kann es ein Happy End für Ella und Reed geben?

Cover

Ich finde es bei den Covern der gesamten Paper Reihe schön, dass sie relativ schlicht gehalten sind. Der Hintergrund der Bücher ist sehr unauffällig. Die Kronen lenken dann durch ihr Glitzer die Aufmerksamkeit auf das Cover, aber es bleibt irgendwie trotzdem unauffällig. Das Cover von "Paper Palace" passt perfekt zum Titel, aber (wie auch schon bei den anderen Teilen) hat es nicht so viel mit dem Inhalt zu tun. Im großen und ganzen finde ich das Cover schön und einzigartig.

Meine Meinung

Ich hatte anfangs sehr hohe Erwartungen an das Buch, weil die ersten beiden Teile sehr gut waren. Meine Erwartungen wurden aber niedriger, weil ich so viel negatives über das Buch gehört habe. Dann hat es mich aber doch positiv überrascht. Teilweise haben sich zwar die Szenen ziemlich in die Länge gezogen, wodurch es dann etwas langweilig wurde.
Der Schreibstil von Erin Watt bzw. den beiden Autorinnen ist so toll. Dadurch wurden die langweiligen Stellen "gerettet". Bei dem Schreibstil möchte man einfach weiterlesen. Besonders in den letzten fünfzig Seiten könnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Gleich zu Beginn geht es sofort mit der Handlung los. Wir erfahren mehr über Brookes Tod, Reeds Anklage und Steve. Steve konnte ich von Anfang an gar nicht leiden. Es hat mich genervt, dass er alles in Ellas Leben entscheiden wollte und die von den Royals fernhalten wollte. Dass er dann auch noch beschlossen hat, dass er das Recht hat Ellas und Reeds Beziehung zu beenden, ging gar nicht. Außerdem fand ich es komisch, dass er Ella gezwungen hat, dass sie ihren Job aufgibt, weil es ihre Entscheidung ist, ob sie arbeitet oder nicht.
Die Fortsetzung der Liebesgeschichte von Ella und Reed hat mir echt gut gefallen. Die beiden waren immer füreinander da und wollten sich gegenseitig beschützen. Reed hat in "Paper Palace" wieder bewiesen, dass er alles für Ella tun würde. Auch nachdem Steve den Kontakt von Ella und Reed verboten hat, haben Sie sich noch heimlich getroffen, wobei ich finde, dass es Bücher gibt in denen die heimlichen Treffen spektakulärer sind.
Die Geschichte um den Mord von Brooke fand ich etwas langweilig. Fast das ganze Buch lang wurde Reed verdächtigt. Als Ella versucht hat herauszufinden wer Brookes Mörder ist, hat sie nur die Leute verdächtigt, die sie nicht leiden kann. Mir hätte es besser gefallen, wenn die Polizei mit der Zeit mehrere Verdächtige gehabt hätte und nicht nur Reed.

Fazit

Trotz einiger Kriterien hat mir das Buch im großen und ganzen gut gefallen. 3,5/5 Sterne
⭐️⭐️⭐️



Meine Lieblingsbücher

Guten Morgen, heute werde ich euch einige meiner Lieblingsbücher vorstellen. Viele davon kennt ihr wahrscheinlich auch, aber vielleicht s...