Montag, 17. Juli 2017

Black Blade - Das eisige Feuer der Magie

Allgemeine Informationen

Autorin: Jennifer Estep
Seitenzahl: 352
Verlag: ivi
Genre: Fantasy
Originaltitel: Cold Burn of Magic
Empfohlenes Alter: ab 14
Preis: 14,99€

Inhalt

Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele sehen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der jungen freiheitsliebenden Lila gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn, Devon, einer der mächtigten Familien in Cloudburst Falls vor einem Anschlag rettet und zu dessen Leibwächterin ernannt wird. Schnell bemerkt Lila, dass jemand es auf Devon abgesehen hat und muss herausfinden, wer es auf Devon abgesehen hat...

Cover

Das Cover ist so schön. Ich liebe Cover mit Augen. Ich finde es gut, dass die Augen stärker hervorgehoben werden, als der Rest des Gesichts. Deshalb stechen sie mehr hervor. Insgesamt finde ich auch die Gestaltung am Rand mit den Blättern sehr schön.
Das Cover ist relativ schlicht gehalten, was auch einer der Gründe ist, warum ich es so schön finde.

Meine Meinung

Da mir die Frostreihe von Jennifer Estep so gut gefallen hat, wollte ich unbedingt Black Blade lesen. Mir ist aufgefallen, dass es, obwohl die Geschichten total unterschiedlich sind, viele Parallelen gibt. Zum Beispiel spielen Bibliotheken in der Frostreihe und der Black Blade-Trilogie eine wichtige Rolle.
Das Buch konnte mich von der ersten Seite an überzeugen. Die Protagonistin Lila Merriweather war mir sofort sympathisch und es war schön aus ihrer Sicht zu lesen. Sie ist so lustig und nett, aber gleichzeitig auch "das Gegenteil".
Der Schreibstil von Jennifer Estep ist so schön. Man kann hundert Seiten am Stück lesen und merkt nicht wie die Zeit vergeht. Man fühlt sich, als wäre man wirklich in der Geschichte mittendrin.
Als Lila Devon Sinclair rettet, verändert sich ihr Leben komplett. Wohingegen sie davor jeden einzelnen Vierteldollar für lebensnotwendig hält und um ihr Überleben kämpft, lebt sie danach in einem Luxus, wo sie sich nie Sorgen machen muss, ob sie genug zu Essen hat. Mir hat es gut gefallen, dass in Lilas Leben nicht von Anfang an alles perfekt war, sondern sogar eher das Gegenteil. Als danach noch weitere Angriffe auf Devon stattfinden, versucht sie herauszufinden, wer es auf Devon abgesehen hat und riskiert ihr Leben, nur um nicht wieder auf der Straße zu leben.
Insgesamt handelt es sich bei "Black Blade" um ein wundervolles Buch.

Fazit

Die Bücher von Jennifer Estep kann ich einfach nur jedem empfehlen. 5/5Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Black Blade - Die helle Flamme der Magie

Hallo💕 Hier habe ich die Rezension zum letzten Band einer wundervollen Buchreihe für euch. Viel Spaß beim Lesen📖💕 Allgemeine In...